Kompetenznetzwerk Kopfschmerzen Behandlungskonzept

Behandlungskonzept

Leiden Sie unter chronischen Kopfschmerzen, Tinnitus oder Migräne? Beeinträchtigt der Kampf gegen die Schmerzen Ihren Alltag und bringt Sie dazu, sich hilflos und frustriert zu fühlen? Wir möchten dafür sorgen, dass es Ihnen bald wieder besser geht. Das Kompetenznetzwerk Kopfschmerzen steht als privates Netzwerk von Ärzten und Therapeuten verschiedener Disziplinen für eine qualifizierte Diagnostik und Therapie funktioneller Erkrankungen und bietet ein breites therapeutisches Behandlungsspektrum. Aus jahrelanger Forschung und Erfahrung wissen wir daher auch: Den meisten Schmerzpatienten kann geholfen werden, selbst wenn alle Therapiewege ausgeschöpft scheinen und Sie vielleicht selbst nicht mehr an Linderung glauben. Viele Störungen sind durchaus schonend therapierbar, und gerade bei Kopfschmerzen stehen die Chancen sehr gut, dass wir Ihre Schmerzen beseitigen oder zumindest stark mindern können – ohne operative Eingriffe und Medikamente.


Chronische Kopfschmerzen, sofern sie nicht auf andere organische Störungen zurückzuführen sind, hängen häufig mit Funktionsstörungen der sensiblen Kopf-Hals-Übergangsregion zusammen. Zwar werden Schmerzen nie ausschließlich von körperlichen Reizen verursacht, auch Faktoren wie Emotionen, Erfahrungen und kulturelle Prägungen spielen bei der Schmerzempfindung eine Rolle. Doch tragen die im Gehirn ankommenden Informationen über schadhafte körperliche Zustände wesentlich zur Schmerzentstehung bei. Bei chronischen primären Kopfschmerzen und einigen anderen Störungen sorgen nun sogenannte dysfunktionale Reize aus der Kopf-Hals-Übergangsregion für gestörte Verarbeitungsmechanismen im Gehirn: Die Fehlfunktionen der betroffenen Körperstellen führen dort zu einer fehlerhaften Reizverarbeitung, die Schmerzen auslöst. Ursache für diese Reize können Stress, Schleudertraumata, Kiefergelenksprobleme, autonome Systementgleisungen oder auch Schlafmangel sein. Was unangenehm klingt und für die Betroffenen viel Leid bedeuten kann, birgt auch etwas Positives, denn genau hier setzt unsere Therapie gezielt an!


Therapie nach dem CSC-Konzept

Die CSC-Therapie (Cephalon Stimulating Concept) ist eine neue, bislang einzigartige und ungewöhnliche Art der Behandlung all dieser Krankheitsauslöser, die in enger Zusammenarbeit der beteiligten Therapeuten und durch langjähriges intensives Auswerten verschiedenster Therapieansätze von uns entwickelt wurde. Im Rahmen der Therapie werden die lokalen Dysfunktionen der oberen Halswirbelsegmente und der Kiefergelenke behoben, wodurch die weitere Entstehung dysfunktionaler Reize verhindert wird und das Gehirn zu einer normalen Reizverarbeitung zurückkehren kann – die Schmerzen lassen nach oder verschwinden ganz.


Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung sind eine gründliche Untersuchung und eine genaue Abklärung der Beschwerden. Ziel der Therapie ist sodann die Stabilisierung und Harmonisierung der Kopf-Hals-Region: Dies wird durch eine Neueinstellung der Kiefergelenke mittels Aufbissschiene und durch gezielte Behandlungen der Halswirbelsäule mit Physio- und Manualtherapie erreicht. Neben der qualifizierten und sorgfältigen Diagnostik ist die enge Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Disziplinen ein wesentlicher Faktor für die erfolgreiche Behandlung unserer Patienten. Sprechen Sie uns gerne an!